Tolstoj ALS Theologischer Denker Und Kirchenkritiker by Martin George

Page Updated:
Book Views: 92

Author
Martin George
Publisher
Vandehoeck & Rupprecht
Date of release
Pages
773
ISBN
9783525560075
Binding
Hardcover
Illustrations
Format
PDF, EPUB, MOBI, TXT, DOC
Rating
4
21

Advertising

Get eBOOK
Tolstoj ALS Theologischer Denker Und Kirchenkritiker

Find and Download Book

Click one of share button to proceed download:
Choose server for download:
Download
Get It!
File size:15 mb
Estimated time:5 min
If not downloading or you getting an error:
  • Try another server.
  • Try to reload page — press F5 on keyboard.
  • Clear browser cache.
  • Clear browser cookies.
  • Try other browser.
  • If you still getting an error — please contact us and we will fix this error ASAP.
Sorry for inconvenience!
For authors or copyright holders
Amazon Affiliate

Go to Removal form

Leave a comment

Book review

English summary: On the 20th November 2010, the 100th anniversary of Leo Tolstoy's death, the editors Martin George, Jens Herlth, Christian Munch and Ulrich Schmid acknowledge him as a theologian. This selection makes a number of Tolstoy's publications available in the German language for the first time and contains treatises such as Kirche und Staat, Religion und Moral, and An die Geistlichkeit. German text. German description: Tolstojs theologische Abhandlungen stehen im Schatten seiner beruhmten Romane und sind heute weithin vergessen. Anlasslich des 100. Todestages des Schriftstellers machen die Herausgeber eine Auswahl von ihnen in neuer Ubersetzung und teils erstmalig in deutscher Sprache zuganglich. Enthalten sind vollstandige Traktate wie Kirche und Staat, Religion und Moral, An die Geistlichkeit, Das Wesen der christlichen Lehre sowie einzelne religiose Briefe, Tagebucheintrage, Aphorismen, Gebete, Gleichnisse und Auszuge aus langeren Schriften. In einem zweiten Teil werden Tolstojs theologische Entwurfe von Fachleuten aus Theologie, Slavistik und Philosophie neu bewertet und kritisch gewurdigt. Das verbreitete Urteil, dass Tolstoj ein unbegabter Laientheologe gewesen sei, wird ebenso widerlegt wie die gangige Trennung zwischen dem Kunstler und dem Moralisten. Kunst und Theologie gehen in Tolstojs iuvre eine unauflosbare Einheit ein. Der Graf von Jasnaja Poljana erweist sich als ernst zu nehmender theologischer Denker, dessen Konzepte einflussreich waren und ihre Sprengkraft bis heute behalten haben. Thematisiert werden ausserdem Tolstojs Verhaltnis zu den verschiedenen Konfessionen, Religionen und philosophischen Richtungen sowie die Rezeptions- und Wirkungsgeschichte seiner theologischen und kirchenkritischen Konzepte. Die Publikation dient dem Ziel, die Debatte um Tolstojs Ideen neu zu lancieren und auf deren Wirkmachtigkeit und Aktualitat hinzuweisen. Sie richtet sich sowohl an ein Fachpublikum aus Theologie und Slavistik wie auch an die breitere Offentlichkeit.


Readers reviews