Jahrbuch Fur Politik - Yearbook of Politics: 1995 - 5. Jahrgang - Halbband 1 by Werner Link

Page Updated:
Book Views: 87

Author
Werner Link
Publisher
Nomos Verlagsgesellschaft
Date of release
Pages
190
ISBN
9783789037283
Binding
Paperback
Illustrations
Format
PDF, EPUB, MOBI, TXT, DOC
Rating
3
70

Advertising

Get eBOOK
Jahrbuch Fur Politik - Yearbook of Politics: 1995 - 5. Jahrgang - Halbband 1

Find and Download Book

Click one of share button to proceed download:
Choose server for download:
Download
Get It!
File size:10 mb
Estimated time:3 min
If not downloading or you getting an error:
  • Try another server.
  • Try to reload page — press F5 on keyboard.
  • Clear browser cache.
  • Clear browser cookies.
  • Try other browser.
  • If you still getting an error — please contact us and we will fix this error ASAP.
Sorry for inconvenience!
For authors or copyright holders
Amazon Affiliate

Go to Removal form

Leave a comment

Book review

Das Jahrbuch versteht sich als Forum freier Diskussion. Es steht allen Teilgebieten der Politikwissenschaft sowie ihren Nachbardisziplinen zur Verfugung. Fur die Herausgeber stehen zwei Ziele im Vordergrund: Theorie nicht als Selbstzweck, sondern im Blick auf die Praxis; soweit moglich und zweckmaaig: nicht wissenschaftliche Monologe, sondern Dialoge. Ab 1996 wird das Jahrbuch als vierteljahrlich erscheinende Zeitschrift fur Politikwissenschaft mit aktueller und annotierter Bibliographie fortgefuhrt. Aus dem Inhalt dieses Halbbandes: Volker Schutte: Parteienfinanzierung 1994: die letzten Kapitel einer unendlichen Geschichte? - Patrick Seyd: Anti-Party Politics in Britain: an Assessment - Norbert Freund: Wahlrechtsreform in Italien - Otmar Jung: Zur Revision der "Weimarer Erfahrungen" mit der Volksgesetzgebung. Stellungnahme zum Beitrag Meineke im Jahrbuch fur Politik 1994 - Michael Zielinski: Der Idealtypus einer Friedensgemeinschaft. Teil II: Die Bedeutung des internationalen Systems - Georg Geismann: Naturrecht nach Kant. Zweite und letzte Replik zu einem untauglichen Versuch, die "klassische" Naturrechtslehre - besonders in ihrer christlich-mittelalterlichen Version - wiederzubeleben.


Readers reviews